I LOVE LONDON

London ist so eine coole Stadt! Meine Mama geht regelmässig nach London und diesen November durfte ich mit. In London gibt es so viel zu sehen und es hat einige tolle glutenfreie Restaurants! Auf dem Blog Timeout haben wir einige gute Adressen für glutenfreie Restaurants gefunden. Auch The Telegraph hat die besten glutenfreien Restaurants auf ihrer Webseite gelistet.
Wir waren nicht nur Essen und auf Besichtigungstour. Wir waren natürlich auch shoppen :-).
Für glutenfreies Brot und leckere Backwaren müsst ihr Beyond Bread besuchen. Das ist wie Himmel auf Erden! Diese Bäckerei gibt es gleich zwei Mal in London.

Wir waren im Beyond Bread beim Charlotte Place, da wir auch in Soho gewohnt hatten. Das ist grad um die Ecke vom Tottenham Court (U-Tube-Station).
Adressen:
Fitzrovia, 2 Charlotte Place, London W1T 1SB
Islington, 267 Upper Street, London N1 2UQ

Falls ihr Indisches Essen mögt, kann ich euch auch das Restaurant Punjab empfehlen, die auch eine Allergie-Karte führen.
Adresse: 80 Neal Street, Covent Garden
img_9460
Auch im Restaurant Dishoom könnt ihr super lecker Indisch essen. Sie haben ein separates Menü mit glutenfreien Speisen.
Adresse: 12 Upper St. Martin’s Lane, London WC2H 9FB

Besucht unbedingt Camden. Das lohnt sich! Es ist wie eine Welt für sich dort! Viele Märkte, Stände, Leute, Musik, Restaurants, Kaffees und Bars. Es ist so lebendig dort, dass man nach einem Besuch total erschöpft ist. Also falls ihr dort seid, dann könnt ihr was im Campell’s Canal Café essen, sie haben sich auf veganes Essen spezialisiert und führen auch eine grosse Auswahl an glutenfreien Speisen.
Adresse: 250 Camden High Street, Camden, London NW1 8QS

Und für Shushi-Lovers wie mich gibt es ganz viele Sushi-Restaurants in London. Wir waren im Wasabi, das findet ihr an über 20 Standorten in der Stadt. Im Wasabi sind die einzelnen Sushi gut ausgewiesen und die Auswahl an glutenfreien Sushis war toll.
img_9468

Wir haben in den paar Tagen viel eingekauft. Klamotten, Süssigkeiten und Leckereien aus der Bäckerei. Glutenfreies Essen findet ihr beispielsweise im Supermarkt Tesco oder bei Marks & Spencer, wobei ich die Auswahl nicht so gross fand.
Tschüss London! Ich hoffe, wir kommen bald wieder!
fullsizerender

Dolce Italia – Kulturferien in der Region Marken

Unsere Herbstferien verbringen wir fast jedes Jahr in Italien. Dann hat es weniger Touristen als im Sommer, aber es ist immer noch warm genug um ohne Winterjacke durch die Strassen zu laufen. Meine Eltern nennen diese Ferien „Kulturferien“, weil wir dann auch immer Kirchen, Burgen, alte Städte oder Museen besichtigen. Für uns Kinder ist das auch spassig, da wir ja zwischendurch auch mal am Strand sind oder ein super leckeres Eis essen.
Dieses Jahr fuhren wir in die Region Marken, das ist in Mittelitalien an der Adria.
img_9199
Wir haben so viel gesehen in diesen Ferien und so unglaublich gut gegessen! Bereits auf der Fahrt konnte ich auf der Autobahnraststätte im Mc Donald’s einen glutenfreien Burger essen. Der war so lecker, dass wir auf der Rückfahrt wieder dort Halt machen mussten :-).
Meine Eltern hatten ein tolles Haus in Pesaro gemietet, einem Küstenstädtchen am Meer.

 

img_9034
Die Auswahl an glutenfreien Produkten in den Supermärkten (hier im Bild seht ihr den Coop) ist wirklich toll! Egal, wo ihr einkaufen geht. Es hat immer separate Regale mit glutenfreien Nahrungsmitteln und in vielen Ortschaften hat es sogar kleine Läden, die sich auf glutenfreie Produkte spezialisiert haben.

Ein tolles Angebot hat beispielsweise der Gluten Free Shop an der Via Flaminia 117 in Pesaro:

Oder der Laden Gusto Alternativo, mit eigener kleinen Bäckerei, der in der Region Marken 7 Mal vertreten ist. Wir waren in Fano, an der Via della Giustizia 16 und haben eingekauft wie die Hamster. Hahaha.

Auch in Fano ist der Laden naturasi, der auch viele leckere GF Produkte hat. Der Laden ist an einer der Hauptstrassen, der Via Roma 113.

Wir hatten aber nicht nur eingekauft, sondern auch viel gesehen! So waren wir zum Beispiel in Urbino. Dieses wunderbare alte Städtchen ist im Hinterland von der Region Marken und ist wegen seiner Architektur weltberühmt und Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Immer dabei: ein Sandwich für den kleinen Hunger und meine Walkie Talkies, mit welchen ich und mein Bruder einander gerne zufunken, wenn wir auf Besichtigungstour sind.

UNGLAUBLICH gut essen könnt ihr in der Pizzaria I DUE FRATELLI. So eine leckere Pizza gibt es nur hier! Und das Beste: Das gesamte Menü vom Restaurant in Misano Adriatico gibt es in Glutenfree!!! Wir mussten zweimal dort essen während den Ferien, damit wir alles bestellen konnten, worauf ich Lust hatte 🙂 und alle am Tisch hatten glutenfreie Pizza und Pasta und Desserts bestellt, damit ich alles probieren konnte. Notiert euch unbedingt diese Adresse. Es ist einfach sooooo lecker hier! Via Scacciano N. 15, 47843, Misano Adriatico

Gut gefallen hat mir auch Rimini mit dem endlos langen Sandstrand (im Herbst ohne Touristen, im Sommer sicher sehr viele Sonnenhungrige) und die hübsche Altstadt, wo ich übrigens ein ganz leckeres Eis mit glutenfreier Waffel gegessen hatte. Und jeder Eisverkäufter kennt sich mit Zöliakie aus, was mich total überraschte. Die Eisdiele heisst La Scintilla und ist an der Corso d’Augusto 148 in Rimini.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ach ja, fast vergessen. Wir waren ja noch in einem der kleinsten Länder der Welt für einen Tag. Denn nur 30 Minuten von Rimini entfernt liegt der Staat San Marino. Das ist wirklich ein Ausflug Wert! Ihr könnt das Auto unten parkieren und mit einer Gondel hoch in die Stadt fahren, von wo aus ihr über das Hinterland Italiens blicken könnt und bis hin zum Meer eine tolle Aussicht habt. San Marino selber ist ein wirklich hübsches kleines Land und auch hier findet ihr tolle Restaurants wie z.B. das Ristorante Rossi mit einer sehr sehr grossen GF Menükarte. Adresse: Via XXV Marzo 13, Domagnano

Mein Tipp zum Schluss: Wenn ihr schon in San Marino seid, dann fährt noch weiter bis San Leo in der Provinz Rimini. Ihr werdet begeistert sein! Die Festung ist in einen Felsen hinein gebaut und bereits die Fahrt rauf zum Dorf ist ein Erlebnis. Ich war total beeindruckt von den alten Häusern und Kirchen. Meine Mama nannte es: Mystisch! Leider kam dann der Regen und ich konnte keine guten Fotos mehr schiessen.

Ich hoffe, ihr habt Freude an meinem Reisebericht und vielleicht fährt ihr ja auch bald mit euren Eltern nach Italien in den Urlaub. In dem Fall wünsche ich euch viel Spass und GUTEN APPETIT!

Merken

New York: grosse Auswahl an Restaurants

Ich hatte das Glück, dass wir diesen Frühling zu Freunden nach New York eingeladen wurden. In Amerika ist glutenfreie Ernährung längst bekannt und viele Restaurants haben glutenfreie Menüs auf der Karte. Aber als Zöli muss man immer nochmals nachfragen und sagen, dass man Zöli ist. Z.B. darf man nicht nur glutenfreie Zutaten verwenden, sondern muss auch mit Pfannen und Löffeln kochen, die sicherlich nicht für glutenhaltige Mahlzeiten verwendet werden. Weiterlesen