Die Snackbox. Dein wichtigster Begleiter!

Als Zöli ist es ungemein wichtig, immer eine super leckere Snackbox dabei zu haben. Denn du wirst oft in Situationen kommen, wo es keine leckere glutenfreie Alternative gibt. Sei es im Restaurant, auf der Raststätte, an einem Kindergeburtstag, auf einem Schulausflug…..egal wo. Sei immer gut ausgerüstet. Am besten packst du deine Snackbox mit so unglaublich leckeren Sachen, dass die anderen Nicht-Zölis Futterneid haben und am liebsten deine Sachen essen würden. Ich habe euch hier einige Beispiele fotografiert. Meine liebste Snackbox ist Doppelstöckig und hat viel Platz für Leckereien (Marke Joseph Joseph).

Für den Ausflug ins Hallenbad habe ich mir eine Banane, leckere Kekse von XXL Coooky, getrocknete Erdbeeren vom Reformhaus und Allnatura-Hirsebällchen eingepackt.

 

Für den Besuch im Zoo gab es ein belegtes Baguette (von Schär) mit Butter und geschnittenem Fleischkäse, dazu Zahnstocher-Spiesschen mit Tomate, Peperonie, Gurke und Käse (ich mag den Assiago am liebsten) und für den Dessert hatte ich mir Double Coooky Kekse von Coppenrath eingepackt.

 

Für den Schulausflug mit meinen Kameraden in den Botanischen Garten hatte ich mir saisonale Früchte, glutenfreie Cracker und die selbst dekorierten Reiswaffeln eingepackt. Die Reiswaffeln sind sowas von lecker! Hier findest du das Rezept.

fullsizerender2

Für den kleinen Hunger zwischendurch. Nach der Schule und vor der Klavierstunde: Gurken, Cherrytomaten, der SNACK von Schär (super leckere Schoko-Keks-Riegel) und dazu die Laugenkracher von 3 Pauly.

Aufgepasst! In meiner neuen Snackbox von Yumbox hat es Platz für sechs verschiedene Snacks. Ich war perfekt gerüstet für den Schulsporttag: glutefreie Cracker, ein Schinkenbrot, Gurken, ein Ei und zum Dessert nen Marshmallow-Cheescake (der Wahnsinn! Hier das Rezept) und natürlich noch was Kleines zum naschen: Gummibärchen. Alles natürlich glutenfree!
PS: Die Yumbox kannst du beispielsweise hier bestellen.

img_8725

Meine Mama hat diese Snackbox für mich und meine Geschwister gefüllt, als wir am letzten Sommertag noch für ein paar Stunden die Sonne im Park geniessen wollten: gedrehte Maisstangen, glutenfreie Cracker, Erdbeer-Popcorn, Apfelschnitze, Schoko-M&M’s und salzige Nüsschen. Leider hatte sie zu wenig eingepackt, denn es war alles im Nu weg gegessen!

Die Yumbox gibt es übrigens auch in einer kleineren Ausführung mit drei Unterteilungen. Ganz praktisch, wenn ich alleine unterwegs bin. Gefüllt mit Erdbeer-Popcorn, nussigen M&M’s und Apfelschnitzen.

fullsizerender
Am Sonntag hatte ich mich für einen Kurs angemeldet, wo wir selber das Musikinstrument Cajón gebaut haben. Ein Cajón ist eine Trommel, die ursprünglich aus Peru kommt. Damit ich an diesem Workshopnachmittag auch genügend zu futtern dabei hatte, habe ich mir gleich die grosse Snackbox voll gepackt: getrocknete Apfelsticks, Kinderschokolade, selbst gebackenes Wurstbrot, Gummibären, Popcorn mit Puderzucker und ein kleines, süsses Reiswaffelsandwich (dafür gibt es ein Rezept hier).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s