Die Snackbox. Dein wichtigster Begleiter!

Als Zöli ist es ungemein wichtig, immer eine super leckere Snackbox dabei zu haben. Denn du wirst oft in Situationen kommen, wo es keine leckere glutenfreie Alternative gibt. Sei es im Restaurant, auf der Raststätte, an einem Kindergeburtstag, auf einem Schulausflug…..egal wo. Sei immer gut ausgerüstet. Am besten packst du deine Snackbox mit so unglaublich leckeren Sachen, dass die anderen Nicht-Zölis Futterneid haben und am liebsten deine Sachen essen würden. Ich habe euch hier einige Beispiele fotografiert. Meine liebste Snackbox ist Doppelstöckig und hat viel Platz für Leckereien (Marke Joseph Joseph). Weiterlesen

Pizza leicht gemacht

Glutenfreie Pizzas kannst du bereits vielerorts essen. Es gibt auch einige Lieferdienste, wo du gute, glutenfreie Pizzas bestellen kannst. In Zürich zum Beispiel beim Pizza Blitz.

Wir machen die Pizzas sehr gerne selber in unserem Ofen. Das geht ganz leicht und macht Spass. Ich habe schon diverse Pizzaböden ausprobiert. Du kannst den Teig natürlich selber oder mit einer Backmischung machen. Ein tolles Rezept für glutenfreien Teig findest du hier. Und es gibt auch eine tolle Auswahl an Fertigböden, die ganz verschieden schmecken. Mein persönlicher, allerliebster Pizzateig ist von Buitoni und im Handel erhältlich (in der Schweiz bei Coop). Diesen finde ich bei weitem am leckersten. Weiterlesen

Fischstäbchen selbst gemacht

Die Auswahl an panierten, glutenfreien Speisen ist leider relativ klein. Es gibt in gewissen Supermärkten Fischstäbchen oder Chickennuggets, aber die Qualität des Fleisches (das ist die überzeugte Meinung meiner Mama) ist oft schlecht. Wir achten sehr darauf, Fleisch und Fisch mit Bio-Label zu kaufen. Glutenfrei und Bio? Eine seltene Kombination.

Und es ist super einfach, Fisch oder Fleisch selber zu panieren und zu frittieren. Dazu brauchst du auch keine Friteuse. Und mit ein wenig Hilfe deiner Eltern, kannst du dieses Essen sogar selbständig zubereiten. Weiterlesen

Birchermüesli mit oder ohne Haferflocken

Das mit dem glutenfreien Hafer ist ja so ne Sache. Ich hatte früher immer sehr gerne Haferflocken mit Milch zum Frühstück gegessen. Mit der Umstellung auf die glutenfreie Ernährung musste ich auf Haferflocken verzichten – auch auf die glutenfreie Variante, da ich den Hafer nicht mehr gut vertragen hatte. Hier findest du einen guten Artikel zum Thema Hafer.
Seit kurzem esse ich wieder glutenfreie Haferflocken, wenn auch nur sehr selten.
Ich mag sie unglaublich gerne zum Frühstück. Ob warm oder kalt, einfach mit Milch und ein wenig Zucker. Göttlich! Weiterlesen

Panini und Vitello Tonnato in Lugano

Das Tessin ist immer eine Reise Wert. In der italienischen Schweiz kann man nicht nur toll wandern, sondern auch sehr gut Essen. In vielen Grottos (Italienisch für kleines Restaurant), gibt es tolle Menükarten mit einer grossen Auswahl an glutenfreien Speisen. Beispielsweise Risotto oder Fleischvarianten mit Gemüsebeilagen. Vieles wird auf dem Grill zubereitet. Frittierte Speisen gibt es praktisch keine, weshalb auch Pommes Frittes in der Regel glutenfrei sind. Die Tessiner sind, wie auch die Italiener, in der Regel mit Zöliakie vertraut und können dich gut beraten, was du essen darfst und was nicht.

VitelloGrotto Ticinese
Unser liebstes Familienrestaurant ist das Grotto Ticinese in Cureglia (Via Grotti 2, 6944 Cureglia). Hier hatte ich auch einen unglaublich leckeren Teller mit Vitello Tonnato (Kalbfleisch mit Thunfischsauce).
Hier findest du das Rezept für Vitello Tonnato, falls du es selber mal zubereiten möchtest. Weiterlesen